2011
03.27

So heißt das Stück, das gerade von der Theatergruppe Bühnen Reif aufgeführt wird. Ich durfte bei der Hauptprobe fotografieren. Ich finde Theaterfotografie sehr interessant und würde es gerne öfter machen.

Die Theatergruppe probt im Kinder- und Jugendtreff in Salzgitter Thiede. Die Bühne dort ist sehr klein, und so musste ich im Zuschauerraum bleiben, damit ich die Probe nicht störe. Ich bedanke mich aber bei allen dafür, dass sie sich nicht vom Geklacke des Verschlusses haben stören lassen. Ach ja, den nervigen Hampelmann haben sie auch nicht beachtet, der vor der Bühnen herumturnte.


Theaterfotografie ist Available-Light-Fotografie. Die Lichtverhältnisse waren nicht gerade die besten, da auch noch ein Spot bis zur Premiere zu reparieren war ;-) . Deswegen sind die Bilder bei 800 ISO entstanden, was mir Verschlusszeiten bis 1/100 s ermöglichte. Ich habe zuerst versucht, einmal ein zu messen und dann immer mit gleicher Belichtung zu fotografieren. Das ging leider auf Grund der inhomogenen Ausleuchtung daneben. Beim sichten der Fotos stellte ich fest, dass eine Automatik aber auch nicht das Non-Plus-Ultra ist. Naja. Ich habe im P-Modus fotografiert und dann je nach Situation versucht auf die Blende zu achten. Ich habe den Autofokus verwendet, weil meine Erfahrung ist, dass der weniger Ausschuss produziert als meine manuelle Schärfesuche.

Ich habe in JPEG und RAW fotografiert. Damit kann ich die JPGs schnell sichten, bei Bedarf aber auch aus den RAW Bildern etwas herausholen.

Die Bilder, die ich hier einstreue sind die ersten Versuche. Ich bin mit über 400 Aufnahmen heraus gekommen, von denen schon etliche ins Datennirvana gegangen sind, weil sie unscharf oder verwackelt sind. Ich hoffe, sie gefallen!

Und natürlich sind Theaterfotos schwarzweiß!

2 comments so far

Kommentieren
  1. [...] über eigene Fotos wollen wir mal gar nicht erst reden. Aber, ich habe von der Theaterfotografie (ich berichtete) ein Foto ausgearbeitet, mit dem ich doch recht zufrieden bin. Lustigerweise kam die Erkenntnis [...]

  2. [...] habe gleich mit dem Theaterstück angefangen, dass ich seinerzeit fotografiert [...]

Dein Kommentar